DE | IT

ALBERIGO ALBANO TUCCILLO

●  «Wie ein Dornröschen», Komödie; Ad-hoc-Ensemble, Muttenz,1984.


●  «Zurück vielleicht – oder weiter», Komödie; Ad-hoc-Ensemble, Regie: Max Hürlimann, Therwil,1986.

●  «Die Leuchtturmgeschichte», Roman, Zytglogge, 1987.


●  «Eine kleine Holzmusik», Erzählung zu «Reisebilder», Musiktheaterstück von David Wohnlich, Stadttheater Basel, 1987.


●  «La figlia del signor Pantalone» (Die Tochter des Herrn Pantalone), commedia di maschere (Maskenkomödie), atto unico in cinque scene, Muttenz, 1988.

●  «Die Nacht des Schicksals», Komödie; joli théâtre, Regie: Max Hürlimann, Binningen,1988.


●  «Mercato — Italiens Märkte, Momente und Impressionen», Essays und Geschichten um Märkte und Marktleben in Italien, mit Fotografien von Hans Weber, AT-Verlag, 1988.


●  «Das Geschöpf des Prometheus», Erzählung zu «…nach meinem Bilde…», programmmusikalische symphonische Dichtung von Daniel Weissberg, Serenata Basel, 1989, Rundfunk-Uraufführung Radio DRS, 1989.

●  «Erzählungen aus hundert und einer schlaflosen Nacht», elf Gedichte und zehn Erzählungen, Zytglogge, 1993.


●  «Der Schein», Libretto des gleichnamigen Musiktheaterstücks von Daniel Weissberg, Regie und Videoinstallation von Franz Schnyder, Basel, 1993.


●  «Il poeta e il suo pensatore» (Der Dichter und sein Denker), racconto nell'antologia di narratori esordienti «Undici portieri e una riserva» (Erzählung in der Anthologie von Nachwuchsautorinnen und Autoren «Elf Torhüter und ein Ersatzmann»), nabuEdizioni Firenze,1998.

●  «Verlorene Küsse», Erzählung in «Durch Bildung zur Freiheit», Stadt Olten, Ressort Bildung und Sport, 2000.


●  «Judas Ischarioth», Libretto des gleichnamigen Oratoriums für Sopran, Alt, Tenor, Bass, großen Chor und Orchester von David Wohnlich; Chor der Heiliggeistkirche Basel, Ensemble 14, Musikalische Leitung Joachim Krause, Basel und Bern, 2004.

●  «Versuch und Versuchung», Erzählung, und drei Gedichte in «Wurzeln – zwölf literarische Grabungen», Dichtermuseum Liestal Herausgeber, Christoph Merian Verlag, 2005.


●  «Judas Ischarioth», Libretto des gleichnamigen Oratoriums für Sopran, Alt, Tenor, Bass, großen Chor und Orchester von David Wohnlich; Motettenchor Region Basel, Ambros Ott, Leonhardskirche, Basel, 2008.

●  «Judas Ischarioth», Libretto des gleichnamigen Oratoriums für Sopran, Alt, Tenor, Bass, großen Chor und Orchester von David Wohnlich; Motettenchor Region Basel, Ambros Ott, Rundfunkaufführung, Radio DRS, 7. April 2009.

●  «Dreizehn 13», Libretto des gleichnamigen visuellen Oratoriums für Sprecher, acht Singstimmen, Klavier, Violine, Viola, Cello und Live-Elektronik von Daniel Weissberg; Basler Madrigalisten, Mondrian Ensemble, Francesc Prat, Gare du Nord, Basel, Oktober 2009.


●  «The Three Theno®s», Gedicht in der Originalsprache (Italienisch) und in der deutschen, französischen, romanischen und isländischen Übersetzung; in der Anthologie «Poetische Schweiz Nº1», Hrsg.: AdS Autorinnen und Autoren der Schweiz und Literaturtage Zofingen, Maritz & Gross, Erstfeld, Edition pudelundpinscher, 2011.

●  «Die Leuchtturmgeschichte», eBook, BoD, 2017.

●  «Il racconto del faro», eBook, BoD, 2017.

●  «Erzählungen aus hundert und einer schlaflosen Nacht», eBook, BoD, 2017.

●  «Racconti di cento e una notte d'insonnia», eBook, BoD, 2017.

●  «Die sieben Bundesrätinnen», Singspiel-Monolog für eine singende Flötistin und einen singenden Pianisten, Musik von David Wohnlich, Basel, 2017.